Nintendo Switch Forum
PS Vita Spiele Reviews Datenbank
Killzone Mercenary (PS Vita) - Infos & Tests
Entwickler: Guerrilla Cambridge
Release-Preis: 45,99€ (Der Preis kann sich bereits geändert haben)
PS Vita Spiel günstig kaufen!
Killzone Mercenary bei Ebay.de ersteigern/sofort kaufen


Der Ego Shooter Killzone hat nun auch seinen Weg auf die PlayStation Vita gefunden. Killzone Mercenary ist der erste Killzone-Titel für die Vita.

Killzone Mercenary auf PlayStation Vita



Killzone: Mercenary ist ein neuer, speziell für PlayStation Vita entwickelter, First-Person-Shooter in der Killzone-Serie und bedient sich der atemberaubenden Killzone 3-Engine. Das Spiel beginnt direkt nach dem Ende der ursprünglichen Killzone und lässt euch viele Ereignisse der Killzone-Trilogie noch einmal erleben. Dabei schlüpft ihr in die Haut des schroffen Söldners Arran Danner. Danner ist ein ehemaliger UCA-Soldat der kein Problem damit hat, sowohl die bezahlten Aufträge der ISA wie auch die der Helghast anzunehmen. Als eine vermeintliche Routine-Mission, in der ein Botschafter und seine Familie aus Pyrrhus evakuiert werden sollen, schief läuft, erkennt Danner, dass der Ausgang des Krieges durchaus vom Leben des jungen Sohns des Botschafters abhängen könnten. Während beide Seiten zunehmend verzweifelter versuchen, den Jungen in ihre Finger zu bekommen, fragt er sich langsam, ob der Preis des Sieges wirklich mit seiner Bezahlung aufgewogen werden kann.

In neun Singleplayer-Missionen, jede fast eine Stunde lang, liefert euch Killzone: Mercenary die komplette Killzone-Erfahrung in einem tragbaren Paket. Abgeschlossene Missionen schalten zusätzliche Herausfoderungen frei in denen ihr massenweise Extra-Ziele erreichen müsst. Das Spiel bietet euch außerdem einen vollwertigen Multiplayer-Modus mit sechs Maps die auf acht Spieler zugeschnitten sind und in drei unterschiedlichen Modi, unter anderem dem beliebten Warzone Modus, gespielt werden können. Um das Thema des käuflichen Soldaten aufrecht zu erhalten, wird jede Aktion in Killzone: Mercenary belohnt. Je besser ihr spielt umso mehr Geld gibt es – nicht nur in der Singleplayer-Kampagne sondern auch im Multiplayer. Alles was ihr sammelt wird auf einem Konto gespeichert. Das Geld das ihr in der Kampagne sammelt kann also auch benutzt werden um Rüstungen und Waffen für die Multiplayer-Duelle zu kaufen oder andersherum.

Killzone: Mercenary bedient sich ausgiebigst der bemerkenswerten Input- und Grafik-Möglichkeiten der PS Vita. Es erweitert die bekannte Dual-Stick FPS-Steuerung mit den Touchpads für so Aktionen wie brutale Nahkampf-Angriffe. Es wird sogar die mächtige Killzone 3 Engine benutzt um die riesigen Umgebungen zum Leben zu erwecken.

Features:
- In neun Singleplayer-Missionen, jede fast eine Stunde lang, liefert Killzone: Mercenary die komplette Killzone-Erfahrung in einem tragbaren Paket.
- Killzone: Mercenary nutzt die bemerkenswerten Eingabe- und Grafik-Möglichkeiten der PS Vita vollends aus. Erweiterung der bekannten Dual-Stick FPS-Steuerung mit dem Touchpad.
- Vollwertiger Multiplayer-Modus mit sechs Maps, die auf acht Spieler zugeschnitten sind und in drei unterschiedlichen Modi gespielt werden können.
- Brillante Grafik durch Verwendung der Killzone 3 Engine.

Forum-Link: Killzone Mercenary Forum

Tags: Killzone Mercenary für PlayStation Vita, Killzone Mercenary PSVita Test, Killzone Mercenary Erscheinungsdatum/Release, PSVita Test Killzone Mercenary, PlayStation 3, PS3, WiiU, Nintendo 3DS, Xbox 360, Hilfe, Tipps, Tricks und Cheats zu Killzone Mercenary (PSVita/PlayStation Vita), Killzone Mercenary Screenshots und Hilfe, Killzone Mercenary PS4 & Xbox One, PlayStation 4
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Killzone Mercenary

  1. #2
    Administrator Avatar von Fabian
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    5.418

    Killzone Mercenary Preview

    Killzone Mercenary Preview

    Es ist dieser eine Titel, auf den die gesamte PlayStation Vita Community wartet. Bereits 2011, als die PS Vita noch auf den Codenamen "Next-Generation-Portable" - kurz: NGP - hörte, erfolgte die Ankündigung eines Killzone Ablegers für den neuen Handheld seitens Sony. Damals musste man sich mit ein paar Sekunden Gameplay-Material begnügen, die aus der Anfangsphase der Entwicklung des Titels stammten. Anschließend war es eine Zeit lang still um das Spiel, bis auf der gamescom letzten Jahres endlich ein neuer Trailer mit weiteren 15 Sekunden Gameplay präsentiert wurde. Dieser zeigte die beeindruckende Grafik: Erstmals scheint die PS Vita der PS3 nahe zu kommen. Anlässlich der E3 2013 wurde ein weiterer Trailer, sowie sehr viel Gameplay-Material veröffentlicht - darunter auch Off-Screen-Szenen, die von Fans auf der Messe abgefilmt wurden, sowie einige Interviews mit den Jungs von Guerilla Cambridge.

    So präsentiert sich Killzone Mercenary auf der PlayStation Vita.
    So präsentiert sich Killzone Mercenary auf der PlayStation Vita.

    DER Hoffnungsträger, insbesondere für Shooter-Liebhaber
    Wenn man als PlayStation Vita Fan Namen wie "Call Of Duty: Black Ops Declassified" oder "Resistance: Burning Skies" hört, dann zuckt man wohl oder übel kurz zusammen. Wenn es um Ego-Shooter geht, waren bisherige Titel auf der PS Vita ein ziemlicher Reinfall. Dass es aber auch anders geht, muss nun Killzone Mercenary unter Beweis stellen. Die Konkurrenz dabei zu übertreffen mag nicht schwer fallen, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklungszeit hat Killzone einen erheblichen Vorteil, denn das Spiel ist bereits ca. 3 Jahre in Entwicklung, während die beiden genannten Titel in 6 Monaten dahergeklatscht wurden. Nun liegt aber nicht nur die Hoffnung der Shooter-Gemeinde auf dem Titel, sondern eher die der gesamten PS Vita Fans. Denn was das Spieleaufgebot des Handhelds betrifft, muss noch einiges nachgeholt werden. Killzone Mercenary sticht als AAA+* Titel aus der Masse an Indie-Games heraus und soll ein System Seller werden.

    Was uns in diesem Raumschiff wohl bevor steht?
    Was uns in diesem Raumschiff wohl bevor steht?


    Gestatten, Arran Danner.
    Oktober, 2357: Zwei Monate nach der Invasion von Vekta seitens der Helghast, der Höhepunkt eines Jahrhunderte alten Kampfes zwischen zwei Nationen. Bei einem Überraschungsangriff auf eine falsche Fährte gelockt, stehen die ISA Streitkräfte auf Vekta kurz vor einer Niederlage. Dringend werden Elite-Einheiten benötigt. Aus dieser Notwendigkeit heraus wurden Söldner für die wichtigsten und gefährlichsten Missionen überhaupt ausgewählt, darunter auch Arran Danner, ein kampferprobter Söldner, der unter dem Kommando eines privaten Mitlitärsunternehmen steht, der Phantom Talon Corp. Seine erste Mission gilt der Unterstützung bei der Befreiung des im Süden gelegenen Vektas. Als 2 Jahre später eine vermeintliche Routine-Mission, in der ein Botschafter und seine Familie aus Pyrrhus evakuiert werden sollen, schief läuft, wird Danner jedoch klar, dass der Ausgang des Krieges vom Leben des Sohns des Botschafters abhängen könnte.

    Eine gut überlegte Story, die in das Killzone Universum passt, gehört zu einem großen Spiel wie diesem natürlich auch dazu.
    Eine gut überlegte Story, die in das Killzone Universum passt, gehört zu einem großen Spiel wie diesem natürlich auch dazu.


    Console quality on the go?
    Wir alle kennen diese Werbung: Angeblich ist die PlayStation Vita eine Art mobile PS3. Bisher haben wir davon noch nicht all zu viel gemerkt, zwar sind schon manche Spiele dabei, die mobiles Gaming auf ein völlig neues Level angehoben haben, der richtige Knüller blieb aber bislang aus. Ist Killzone Mercenary der erste Titel, der wirklich PS3 Qualität auf die Vita bringt? Grafisch geht man auf jeden Fall in die richtige Richtung: Unter Verwendung der Killzone 3 Engine, die natürlich noch etwas angepasst werden musste, ist eine Grafik möglich, die man auf einem Handheld zuvor noch nicht gesehen hat. Dazu soll sich das Spektakel auch noch bei anständigen 30 FPS abspielen und dass der Titel tatsächlich flüssig läuft, davon konnten sich bereits einige Spieler auf der E3 2013 überzeugen. Ebenso scheint die Steuerung gut gelöst, der Touchscreen wird nur sinnvoll verwendet. Die Entwickler sagten kürzlich, dass das Spiel keine Demo der Steuerungsmöglichkeiten der Vita sein soll. Stattdessen würde ein richtiges Spiel programmiert werden, welches eben diese Möglichkeiten nur dann nutzt, wenn sie Sinn ergeben. So kann man bei einem Sniper-Gewehr beispielsweise über das hintere Touchpad der Vita zoomen. Nur die Anzeigen auf dem Bildschirm, wie etwa die Karte, scheinen etwas zu präsent und trüben den Gesamteindruck minimal.

    Viel Bling-Bling kommt von der Killzone 3 Engine. PS3 Grafik auf der Vita?
    Viel Bling-Bling kommt von der Killzone 3 Engine. PS3 Grafik auf der Vita?


    Fazit: Vorfreude pur
    Bei einem Spiel, von dem so viel abhängt, von dem man nur Positives liest, nur Positives zu sehen bekommt, lässt sich die Vorfreude nur schwierig in Zaum halten. Wir alle wollen diesen Titel endlich auf unserer Vita laufen sehen! Bis dahin bleibt uns nur das stundenlange und wiederholte Anschauen von bisher veröffentlichtem Videomaterial, dass diese Vorfreude nur noch weiter ankurbelt. Einige sagen, es wäre ratsam, diese Vorfreude mit Bedacht in Grenzen zu halten. Das ist bei diesem Spiel nur leider fast unmöglich. Ich sage: 2-3 weitere Ankündigungen von bekannten Spielen, die in ähnlicher Qualität entwickelt werden, und die Vita ist gerettet! Ich freue mich auf den finalen Test und vor allem die vielen Stunden, die ich mit diesem Spiel verbringen werde!

  2. #3
    PSVita-Forum.de Mitglied Avatar von headshot2301
    Registriert seit
    28.02.2013
    Ort
    Kulmbach
    Beiträge
    20

    Killzone Mercenary - PS Vita (Testbericht)

    Also hier bin ich wieder mit Killzone Mercenary!
    Ich habe die Demo gezockt und damit schon sehr zufrieden.

    Zur Story: Konnte ja leider nur den Anfang spielen, hat mir aber gereicht um ein Fazit zu ziehen: Einfach nur GEIL!
    Er fängt schon sehr geil an, also geht des wahrscheinlich auch so weiter ;-) Ich war einfach nur erstaunt, was sich getan hat!

    Grafik: Zur Grafik ist es nicht schwer was zu sagen, sie ist einfach das, was man sich unter einem Shooter vorstellt.
    Sound: Hört sich alles richtig echt an, wie z.B. der sound deiner Pistole oder deines Gewehres. Man hört auch die Stimmen sehr gut aber, ich habe leider nur die englische Version gehabt. Aber der Sound ist bombastisch!

    Gameplay: Einfach geil gemacht, alles rausgeholt was geht.
    Multiplayer: Ist einfach nur hammer, geil und cool gemacht, wie man sich einen Multiplayer vorstellt. Mit vielen Waffen und Maps.

    Ich hoffe ich konnte euch wieder einen Einblick gewähren in die Welt von Killzone.
    Hoffentlich konnte ich euch auch bei der Kaufentscheidung helfen, wenn nicht tut das mir leid.

    bis dann liebe Zocker!!!

    euer headshot2301 ;-)
    Geändert von headshot2301 (01.03.2013 um 21:18 Uhr)

  3. #4
    Administrator Avatar von Fabian
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    5.418

    Killzone Mercenary: Preview Nr. 2

    Geändert von Toscanelli (23.07.2013 um 22:36 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 11:17
  2. Killzone für Vita
    Von slaterps im Forum Killzone Mercenary Forum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 13:29
  3. Killzone auf der Vita
    Von Pavlo im Forum PS Vita Spiele Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 15:35
  4. Killzone auf Ps Vita :D
    Von DukeCapone im Forum PS Vita Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 00:04
  5. Killzone für Ps Vita
    Von psvitalove :D im Forum PS Vita Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 13:48

Besucher kamen durch folgende Stichwörter auf diese Seite:

killzone mercenary

killzone ps vita

killzone mercenary release

killzone mercenary ps vita

ps vita killzone

Killzone
killzone mercenary test
killzone mercenary erscheinungsdatum
ps vita killzone mercenary
killzone psvita
kill zone ps vita
killzone mercenary PS Vita wallpaper
Killzone: Mercenary
psvita killzone