PSVita-Forum.de empfiehlt:
Forumat.de - Das Forum für alle Themen
PlayStation All-Stars Battle Royale (PS Vita) - Infos & Tests
Entwickler: SuperBot Entertainment
Release-Preis: 49,99€ (Der Preis kann sich bereits geändert haben)
PS Vita Spiel günstig kaufen!
PlayStation All-Stars Battle Royale bei Ebay.de ersteigern/sofort kaufen


Die Stars geben sich im ultimativen PlayStation-Kampf die Ehre.



Features: - Steuere in diesem actionreichen Kampfspiel einige der großartigsten PlayStation-Charaktere.
- Spiele als klassische Videospiel-Legende wie zum Beispiel Sly Cooper, Kratos, PaRappa der Rapper und viele mehr.
- Nimm es mit bis zu drei deiner Freunde offline und über PlayStation Network auf.
- Entdecke eine Vielzahl von kompetitiven und kooperativen Modi in wandelbaren Kampfarenen.

Tags: PlayStation All-Stars Battle Royale für PlayStation Vita, PlayStation All-Stars Battle Royale PSVita Test, PlayStation All-Stars Battle Royale Erscheinungsdatum/Release, PSVita Test PlayStation All-Stars Battle Royale, PlayStation 3, PS3, WiiU, Nintendo 3DS, Xbox 360, Hilfe, Tipps, Tricks und Cheats zu PlayStation All-Stars Battle Royale (PSVita/PlayStation Vita), PlayStation All-Stars Battle Royale Screenshots und Hilfe, PlayStation All-Stars Battle Royale PS4 & Xbox One, PlayStation 4
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: PlayStation All-Stars Battle Royale

  1. #2
    Administrator Avatar von Fabian
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    4.802

    PlayStation All-Stars Battle Royale - PS Vita (Testbericht)

    Seit dem 23. November können sich endlich Spieler auf der ganzen Welt in PlayStation All-Stars Battle Royale mit bekannten PlayStation Charakteren wie Kratos, Ratchet, Nathan Drake, Sackboy und 16 weiteren auf der PS Vita und auch der PlayStation 3 die Rüben einschlagen. Ob das Spiel im Schatten von Nintendos Super Smash Bros untergeht oder sogar triumphiert erfahrt ihr im folgenden Test.


    Mal was anderes
    Wenn man zum ersten Mal PlayStation All-Stars Battle Royale spielt sucht man vergebens nach einer Schadensanzeige - die gibt es nämlich gar nicht, die Spielmechanik unterscheidet sich grundlegend von Smash Bros: Es ist ausschließlich mit Superangriffen möglich die Gegner zur Strecke zu bringen. Diese gibt es in 3 unterschiedlichen Stufen, welche über All-Star Power (AP) aufgeladen werden. Das verleiht dem Spiel einen ganz anderen Charakter als den, den man aus Spielen wie Smash Bros gewohnt ist, denn nun versteckt man sich nicht mehr feige vor den Gegnern sondern versucht besonders bei größeren Partien mit bis zu 3 Gegnern möglichst schnell die AP aufzufüllen um die Gegner zu eliminieren und Punkte zu kassieren. Je nach Modus, Zeit und Charakter trifft man dann die Entscheidung, ob man lieber mehrere Stufe-1 oder einen einzigen Stufe-3 Superangriff ausführt. Die Superangriffe an sich sind recht gut durchdacht und schön anzuschauen, unterscheiden sich aber in ihrer Effektivität von Charakter zu Charakter stark, so hat man mit Radec aus Killzone oder Ratchet bei einem Stufe-3 Superangriff die Möglichkeit von einer Position außerhalb auf die Gegner zu Schießen ohne dass diese den Hauch einer Chance hätten sich gegen diesen zu verteidigen. Bei manchen anderen Figuren sind im Gegenzug Stufe-1 und 2 Superangriffe stärker.


    Vielfalt ab erster Sekunde
    In PlayStation All-Stars Battle Royale stehen Euch alle Charaktere mit samt ihren Fähigkeiten ab der ersten Sekunde im Spiel zur Verfügung. Zwar gibt es für diese noch Kostüme, Intros, Outros sowie verschiedene Siegessongs pro Charakter und Rang freizuschalten, aber eben nichts was im Spiel einen tatsächlichen Nutzen hätte. Dadurch ist die Motivation im Spiel etwas niedriger, andererseits hat man online auch sofort eine Chancengleichheit, wobei man als Anfänger in dem Getümmel doch recht verloren scheint und gegen erfahrene Spieler erstmal nicht viel auszusetzen hat. Wie bereits erwähnt gibt es in dem Spiel 20 Charaktere, mehr sollen noch teils kostenlos via DLCs nachgeliefert werden. Die 14 Arenen sind alle an diverse Spiele aus dem PlayStation Universum angelehnt - von dem abstürzenden Flugzeug aus Uncharted bis hin zu Loco Roco gibt es genug Abwechslung. Das Interessante an den Arenen ist aber was sich im Hintergrund abspielt: So lädt euch Buzz beispielsweise hier und da mal zu einer Frage ein während Hades Euch die Hölle heiß macht und auf Euch sowie beispielsweise singende Patapons im Hintergrund einschlägt. Leider sind die Arenen immer auf ein kleines Gebiet beschränkt was sich nur geringfügig ändert.


    Tausend Möglichkeiten
    Jeder Charakter hat dutzende von unterschiedlichen Angriffsmöglichkeiten, die sich über die Kreis-, Dreieck- und der Viereck-Taste - wahlweise auch in Kombination mit einer Pfeiltaste bzw. dem Analog Stick für weitere unterschiedliche Angriffe, ausführen lassen. Durch das Drücken der R Taste aktiviert man - je nach Aufladestufe - dann den tödlichen Superangriff. Mit der L Taste wehrt man feindliche Angriffe ab. So bietet also jede Figur die unterschiedlichsten Möglichkeiten und es dauert eine Weile, bis man mit diesen richtig umgehen kann. Die Umgewöhnung von Figur zu Figur ist manchmal nicht leicht, da die Fertigkeiten so unterschiedlich ausfallen können. Per Touchscreen nehmt ihr während des Kampfes auftauchende Objekte auf um es Euren Rivalen noch schwerer zu machen.


    Offline: 20 Storys und mehr
    Das Spiel bietet Offline viele Möglichkeiten. So kann man im Arcade-Modus 20 Storys auf 3 unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen durchspielen, Prüfungen absolvieren und trainieren. Im Arcade-Modus hat also jeder Charakter seine eigene Story, die zwischen den Battles in Form von Bildern und deutscher Sprache erzählt wird. Diese sind zwar nicht wirklich spannend und laufen auch nur auf die üblichen Kämpfe in den schon bekannten Arenen hinaus, aber bieten trotzdem einige viele Stunden Spielspaß für unterwegs. Im Modus Prüfungen könnt ihr - wie der Name es schon erahnen lässt - unterschiedliche Prüfungen absolvieren. Diese bestehen zum Beispiel darin innerhalb einer gewissen Zeit ausschließlich mit Superangriffen eine gewisse Zahl von Gegnern auszuschalten oder einen Kampf alleine gegen 3 Gegner des selben Teams zu gewinnen. Jeder Charakter bietet hier 22 Level an, die allerdings immer nur aus den selben Aufgaben bestehen. Abseits der Charakter-Prüfungen gibt es auch noch ein grundlegendes Training, in welchem man lernt mit dem Spiel richtig umzugehen. Im Modus Training könnt ihr die unterschiedlichen Angriffe der Charaktere gegen Bots mit festgelegtem Schwierigkeitsgrad ausprobieren oder eben mal eine Runde just for fun zocken.


    Online: Turniere in Saisons
    Der Multiplayer Part von PlayStation All-Stars Battle Royale weiß zu überzeugen. Hier hat man die Wahl zwischen dem Ranglisten-Kampf, dem schnellen Spiel oder dem Versus Spiel. Im Ranglisten Kampf tretet ihr gegen Spieler aus der ganzen Welt an und klettert so in den Platzierungen der Bestenliste weiter hinauf. Bei Beginn einer neuen Saison wird die Bestenliste zurückgesetzt und das Spiel beginnt von vorn. Im schnellen Spiel wählt man zwischen den Spielmodi Schlägerei und 2v2, dem Spiellimit Mit Zeitlimit, Mit Lebenslimit oder Mit Kill-Limit. Des Weiteren könnt ihr noch nach Spielen ohne Objekte suchen. Natürlich müsst Ihr keine Entscheidung treffen und könnt wahlweise auch alle Einstellungen auf "Beliebig" belassen und Euch überraschen lassen. Im Versus-Spiel könnt Ihr gegen Euren Freunde sowohl via WLAN als auch per AD-HOC antreten.


    Klasse Grafik ohne FPS-Einbuße
    Die Grafik von PlayStation All-Stars Battle Royale ist wirklich spitze. Das Spie löst in der nativen Vita Auflösung auf und kann grafisch (fast) ohne jeden Ruckler butterweich mit der PS3 Version gleichziehen. Es gibt keine Treppchenbildung; die Schatten, animierten Hintergründe und überhaupt alles sieht gestochen scharf aus - Super!

    Auch der Sound weiß zu überzeugen, die Musik passt zu dem Spiel und der eine oder andere Soundtrack wurde von dem einen oder anderen Spiel geklaut. Überhaupt hat sich Sony bei den ganzen Sounds natürlich bei den schon vorhandenen Spielen bedient.


    Fazit: Kompromisslose Action auf der Vita
    Wow! Die Jungs von Bluepoint Games haben es wirklich geschafft die bekanntesten Charaktere alle zusammen in einem Spiel zu vereinen, welches sehr hübsch aussieht, total rund läuft und zusammen mit Freunden und der ganzen Welt einfach nur Spaß macht. Großartig zu Bemängeln gibt es eigentlich nicht viel: Okay, die Storys im Arcade Modus wirken recht aufgesetzt und machen manchmal in Verbindung mit den Battles nicht viel Sinn, aber die Story fällt bei einem solchen Spiel nun mal in den Hintergrund. Wer also auf Story verzichten kann und Lust hat seinen Freunden mit einem der vielen PlayStation Charaktere an die Gurgel zu gehen kann bedenkenlos zuschlagen.

    + Spaßige Prüfungen
    + Viele verschiedene bekannte Charaktere mit unterschiedlichsten Angriffen
    + Super Grafik
    + Toller Soundtrack
    + Großartiger Multiplayer
    + Cross-Buy: Wer die PS3 Version kauft bekommt die Vita Version gratis
    + Interessanter Arcade-Modus mit 20 verschiedenen Storys...
    - welche allerdings etwas aufgesetzt und zweckentfremdet wirken
    - Etwas zu lange Ladezeiten

    Wertung
    Gameplay: 9
    Grafik: 9
    Sound: 10
    Multiplayer: 9

    Insgesamt: 37/40 Punkten (93%)

  2. #3
    Probe-Redakteur Avatar von Ridsnake
    Registriert seit
    28.08.2013
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    35

    PlayStation All-Stars Battle Royale - PS Vita (Testbericht)

    Der Spielspaß ist sehr hoch wegen der vielen Charaktere sie man spielen kann, und bis man jeden Charakter gemeistert hat vergeht schon einige Spielzeit. Die Kämpfe sind bombastisch und fordernd. Die Spezialattacken der einzelnen Charaktere sind gut gewählt und passen auch zu ihnen. Grafisch ist das Spiel TOP. Die Effekte wirken sehr voll und man erkennt auch wenn alles weit verteilt auf dem Bildschirm ist noch alle Einzelheiten.

    Online macht dieses Spiel sehr viel Spaß, weil man immer mehr Kontrahenten findet die einem das Wasser reichen können und man gewillt ist sie zu schlagen. Es gibt viel zu erreichen und selbst ab Level 100 ist noch nicht Schluss :D

    Leider merkt man auf der Vita die verringerte Leistung im Vergleich zur PS3, denn wenn viel auf dem Bildschirm passiert kann es schon mal langsam werden. Auch merkt man das die Entwickler sich eindeutig an Super Mario Smash Bros. gehalten haben, denn es gleicht vieles dem Nintendo Spiel.



    Alles in allem Super Spiel für die PS3 und auch für die Vita. Ich habe das Spiel lange gespielt und bin der Meinung das es sich lohnt es zu kaufen.

    Ich hoffe das euch mein Review helfen konnte euch für das Spiel zu entscheiden.

    MFG Ridsnake :D
    Geändert von Ridsnake (07.09.2013 um 15:32 Uhr) Grund: Schreibfehler ^^

Ähnliche Themen

  1. Playstation All-Star Battle Royal für die PS VITA?!
    Von OmasAtombombe im Forum PS Vita Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 19:15
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 12:26
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 09:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 12:39
  5. Sonic & All-Stars Racing Transformed von Sega angekündigt!
    Von OmasAtombombe im Forum PS Vita Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 18:18

Besucher kamen durch folgende Stichwörter auf diese Seite:

ps vita all stars battle royale

Wie viele Charaktere gibt es in PlayStation All-Stars Battle Royal

playstation all-stars battle royale charaktere

all star battle royal ps vita

all star battle royal vita

playstation allstars battle royale forum

playstation all-stars battle royale wie viele charaktere

all star battle royal charaktere

ps3 allstars battle royale vita aktivierungps vita spiele bestenlistewie viele charaktere gibt es bei playstation allstarswie viele charakter gibt es bei starall star battle royal ps3 mit vita codeps vita spiele all stars