Nintendo Switch Forum
PS Vita Spiele Reviews Datenbank
Asphalt Injection (PS Vita) - Infos & Tests
Entwickler: UBI Soft
Release-Preis: 29,95€ (Der Preis kann sich bereits geändert haben)
PS Vita Spiel günstig kaufen!
Asphalt Injection bei Ebay.de ersteigern/sofort kaufen


Asphalt, eine der besten Arcade-Rennspielserien für tragbare Konsolen, erscheint jetzt für PS Vita mit brandneuer und exklusiver Dual-Stick-, Gyroskop- und Back-Panel-Unterstützung. Der Karrieremodus mit seinen zehn verschiedenen Event-Arten wartet darauf in mehr als 100 Rennen gemeistert zu werden. Spieler entdecken neue Social Features und können ihre besten Ergebnisse mit Freunden teilen. Über 50 Autos der Top-Marken Ferrari, Lamborghini, Aston Martin, Mercedes und weiteren Weltklasse-Herstellern stehen zur Verfügung und können auf Strecken von Shanghai bis Monte Carlo gefahren werden. Dank Next-Gen-Grafik und intuitiver Steuerung erwartet die Spieler ein atemberaubend gut aussehendes und durchgehend flüssiges Spielerlebnis, das sie buchstäblich auf den Fahrersitz katapultiert.

Tags: Asphalt Injection für PlayStation Vita, Asphalt Injection PSVita Test, Asphalt Injection Erscheinungsdatum/Release, PSVita Test Asphalt Injection, PlayStation 3, PS3, WiiU, Nintendo 3DS, Xbox 360, Hilfe, Tipps, Tricks und Cheats zu Asphalt Injection (PSVita/PlayStation Vita), Asphalt Injection Screenshots und Hilfe, Asphalt Injection PS4 & Xbox One, PlayStation 4
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Asphalt Injection

  1. #2
    PlayStation Vita-Fan Avatar von Grawpy
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    hinten links in der Schublade
    Beiträge
    435

    Asphalt Injection - PS Vita (Testbericht)

    Asphalt: Injection
    Zugegeben: Ich war noch nie ein großer Fan von Autorennspielen. Dementsprechend lange hat es gedauert bis die Asphalt: Injection Demo auf meiner PSVita landete. Der erste Eindruck war dann aber, entgegen den Erwartungen, recht gut. Nicht zu kurze Strecken mit schönen Abkürzungen (Die 2 Demoversion Strecken) und ein nettes „Fahrfeeling“. Ein paar Fehler sind mir natürlich aufgefallen aber dazu später. Um mich jetzt nicht in Wiedersprüchen und nichts-sagenden Aussagen zu verstricken fange ich doch einfach mal mit den wichtigsten Aspekten an:
    Story:
    In dem Spiel seid ihr ein japanischer Immobilienmarkler der seine knapp 17 jährige Tochter das letzte mal vor 5 Jahren gesehen hat. Nun müsst ihr euch auf die Suche nach ihr begeben und vielen Gefahren trotzen. Nein, nicht wirklich. Fakt ist: Das Spiel hat KEINE Story. Einziges Ziel des Karieremodus‘ ist es Rennen verschiedener Arten auf verschiedenen Strecken zu gewinnen. Müsste ich hier Punkte verteilen wären das ganze 2/10.
    Gameplay:
    Als erstes möchte ich an dieser Stelle mal kurz die verschiedenen Spielmodi aufzählen:
    - Karriere:
    Ihr fangt mit einer Klapperkiste die kaum über die 100/kmh kommt an und kämpft euch durch viele verschiedene Meisterschaften. Pro Meisterschaft gewinnt ihr Sterne die wiederum neue Meisterschaften und Autos freischalten. Für gewonnene Rennen erhaltet ihr zudem Geld mit dem ihr eure Schlitten mit in Rennen erhaltenen Sonderteilen aufrüsten könnt.
    - Freies Rennen:
    Ihr wählt eine im Karrieremodus freigeschaltene Strecke mit Automobil und heizt ein paar Runden nur aus Spaß oder Zeitvertreib im Kreis.
    - Online:
    Ihr wählt zwischen AD-Hoc und Wifi Verbindung. Alle Strecken und Autos stehen euch zur Verfügung wodurch fast immer nur ein Autotyp auf der Strecke zu sehen ist. Für gewonnene Rennen erhaltet ihr EP die euren Online Level erhöhen.

    Nun möchte ich auch nochmal kurz die Sachen loswerden die mich an dem Spiel mehr oder weniger aufgeregt haben.
    Schadensmodelle:
    Wird euer Auto von einem Gegner eliminiert könnt ihr im Normalfall nach ein paar Sekunden weiterfahren. Klingt erst mal wie bei Mariokart und um ehrlich zu sein ist es auch GENAU so. Was daran schlecht sein soll? Nun ja: Während ihr vom Gegner getroffen werdet wird erstens unter dem Bildschirm die schadenfrohe Nachricht „eliminiert“ angezeigt und um euer Auto fliegen tausende von Glasscheiben. Komisch daran ist nur, dass eure Scheiben nach wie vor schön glänzend zu sehen sind und euer Gefährt nicht mal eine Delle geschweige denn einen Kratzer bekommt.
    Rennmodi:
    Die erst mal groß wirkende Zahl an 10 verschiedenen Rennmodi entpuppt sich schnell als nicht ganz ernst nehm bar. Zwar sind wirklich keine Modi doppelt im Spiel aber viele ähneln sich stark oder machen einfach keinen Spaß.
    Strecken:
    Jetzt kommen wir zu dem Punkt, über den ich mich am meisten aufgeregt habe. 20 Strecken beinhaltet das Spiel, von denen die letzten 5 eine ursprüngliche Location mit einem Reloaded hintendran sind. Als erstes dachte ich mir, bei so vielen Strecken wäre es zu verzeihen, dass viele einfach fast das selbe, und manche einfach nur totaler Bockmist sind. Aber kurz vor dem verfassen dieses Reviews kam es noch schlimmer. Ich schaltete gerade die erste Reloaded Strecke frei. Was mich erwartete war weder eine ähnliche Umgebung mit anspruchsvollerer Strecke noch etwas volkommen anderes. Es war einfach nur die gleiche billige Strecke mit Startpunkt in anderer Richtung. Rechnet man jetzt 15 Strecken von denen man gerade mal 1/3 in beide Richtungen fahren kann, mindestens 4 einfach nur mit dem SCH-ort zu beschreiben sind und sich 3-4 ziemlich ähneln, erhält man: ein Armutszeugnis. Tatsächlich muss ich gestehen, dass da einzige, was mich noch manchmal Asphalt auf meiner Vita starten lässt der Multiplayermodus ist. Hier gebe ich trotzdem mal gnädige 4/10 Punkten.
    Sound:
    Hier gibt es nicht viel zu sagen. Es gib ein Gas geben Geräusch, ein crashen Geräusch und noch eine Handvoll mehr. Nichts weltbewegendes. Da mich der Sound aber nie wirklich gestört hat gebe ich hier 6/10 Punkten.
    Grafik:
    Zur Grafik habe ich viel gehört. Viele meinen sie wäre schlechter als auf der IPhone Version. Manche meinen die Automodelle wären schöner aber die Hintergründe schlechter. Alles in allem nichts positives. Meiner Meinung nach ist der Grafik Aspekt aber einer der wenigen, der einen nicht gleich dazu animiert die PS Taste zu drücken und die Pixel des PSStore Icons zu zählen.
    6/10
    Fazit:
    Was am Anfang nach einem Soliden Spiel für zwischendurch aussieht entpuppt sich als klarer Favorit des „Habe-Geld-nutzlos-ausgegeben-und-könnte-in-die-Tischkante-beissen“ Awards. Tatsächlich nutze ich Asphalt wirklich NUR noch um meinem Konto ein zwei Trophäen hinzuzufügen oder ein oder zwei Multiplayerpartien zu spielen. Alles in allem gerade einmal 4/10 Punkte.

  2. #3
    Redakteur Avatar von fussballdrewitz
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    Nahe Cottbus
    Beiträge
    2.015

    Asphalt Injection - PS Vita (Testbericht)

    Da Asphalt Injection nur 16,99€ kostet, dachte ich mir, schlage ich endlich zu. Ich hatte mir schon länger überlegt, es zu holen. Ob ich es bereue oder nicht, erfahrt ihr im folgenden Review.

    Einzelspieler. Das Spiel trumpft vor allem im Umfang auf, der aus über 100 Events in einem Karrieremodus, 47 lizensierten Autos und 20 Strecken besteht. Es gibt sonst noch Schnelle Rennen, eine frei begehbare Garage und Mehrspielermodi online und Ad-Hoc. Zehn Modi und viele freischaltbare Artikel wie Tuning Kits, usw. sorgen für die nötige Abwechslung und Motivation. Einziger Makel ist die simple, arcadige Fahrphysik, aber das kommt auch auf den Geschmack an.

    Grafik. Hier zeigt das Spiel zwar nicht von seiner Schokoladenseite, ist aber ok und bietet auch einige Augenschmäuze wie den Adrenalinmodus und die Fahrzeugsammlung in der detaillierten Garage. Erstaunte Blick in der U-Bahn sollte man aber nicht erwarten, denn die Wagen könnten detaillierter sein und ein Schadenmodell ist auch nicht vorhanden.

    Sound. Ein großer Schwachpunkt ist wohl der Sound. Die Kommentatorin nervt, die Musik wirkt nur im Menü stimmig und die Fahrgeräusche sind zu simpel.

    Mehrspielermodi. Online und Offline kann man gut unterhalten werden, lediglich Ranglisten zum Konkurrieren um beste Zeiten vermisst man.

    Übersicht

    1. Einzelspielermodus

    12/16

    2. Grafische Gestaltung

    4/6

    3. Soundelemente

    3/6

    4. Steuerung

    4/4

    5. Einstellmöglichkeiten

    2/2

    6. Mehrspielermodi

    4/6

    Insgesamt

    29/40 = 72.5% = Note 3

    So kann ich insgesamt sagen, dass ich den Kauf nicht bereue und mich gerne auf ein paar Runden zwischendurch einlasse. Bei der nächsten Rabattaktion im PlayStation Store empfehle ich daher, zuzuschlagen.

Ähnliche Themen

  1. Asphalt Injection Unboxing und Gameplay
    Von Bassflower im Forum Asphalt Injection
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 22:54
  2. Trailer zu Asphalt Injection erschienen
    Von davisx2 im Forum PS Vita News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 21:51
  3. Asphalt Injection Gameplay
    Von davisx2 im Forum PS Vita News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 21:21
  4. Asphalt Injection: Erstes Gameplay Video
    Von Fabian im Forum PS Vita News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 14:57

Besucher kamen durch folgende Stichwörter auf diese Seite:

ps vita asphalt injection cheats

asphalt injection ps vita cheats

asphalt injection

asphalt injection tipps

asphalt injection deutsch
tipp und tricks ps vita Asphalt Injection
ps vita asphalt injection
asphalt injection psp3 vita
ps vita ashphalt
asphalt injection ps vita anleitung
asphalt injection ps vita test
asphalt injection cheat deutsch
asphalt injection freischaltbares