In Epic Mickey 2 übernimmt man die Rolle von Mickey und Oswald, deshalb der Untertitek ”Macht der 2”. Während Mickey in allen Disney Spielen auftaucht, ist Oswald ein extra für das Franchise entwickelte Chrakter der sogar eine Wichtige Rolle im ersten teil spielt.




Mickey’s wichtigste Waffe im Spiel ist sein Pinsel, mit welchen er durch Farbe und Farbverdünner die Umgebung manupulieren kann.
Dies ist auch bitter nötig da es so einige Stellen in der Spiel welt gibt wo entweder Dinge fehlen oder eben jene im weg stehen.
Eine andere Fähigkeit von Ihn ist es so genannte Sticker zu verwenden die wundersame Dinger wirken können, wie z.b das Vergößern von Gebäuden.

http://i.imgur.com/IcGPOTa.jpg

Oswald hingegen benutz so etwas wie eine Universale Fernbiedinung mit welcher er sowohl Roboter als auch diverse Schaltungen manupulieren kann.
Genau deswegen spielt er eine Wichtige Rolle in den Spiel das es mituner vorkommen kann das eine Tür verschlossen bleibt bis man den dazu gehörigen Schaltkreis repariert hat.
Hier jedoch offenbart sich ein Schwäche des Spiel, man kann Ihn nicht direkt Kontrollieren und die KI ist auch nicht immer die hellste was mitunter Frustieren kann wenn er mal wieder irgendwo hängen bleibt obwohl 2 Centimeter weiter ein Tür wäre wo er durch gehen könnte.

Dies kann man jedoch verhindern indem man ein 2 Spieler die Kontroller über ihn gibt, so ja das Spiel unterstützt Mulitplayer....jedoch nur AD HOC, warum sie sich dafür entschieden versteh ich bis heute nicht.

Storytechnisch kann man den Spiel nichts ankreiden, sicher man kann kein Persona 4 Golden oder Uncharted erwarten aber für was es ist , ist es gut.
Zumal die Story auch direkt aus ein Disney Film stammen könnte.




Grafisch ist das Spiel stimmig, es kann sowohl fröhliche Gegenden als auch dunklere Gegenden ohne Probleme atmospherisch rüberbringen.
Jedoch ist Framerate eher schlecht als gut, eigentlich sollte man meinen das die Vita so ein doch recht simples Spiel ohne Probleme meistern sollte doch dem ist nicht so.


Das verherrende daran ist ja das man noch nichtmal sagen kann das die Entwickler einfach nicht mit der Hardware umgehen konnten da das Spiel von Sony selbst Portiert wurde, da sollte man doch meinen können das soetwas wie Framerate Probleme nicht auf tauchen kann aber dem ist leider nicht so.

In sachen Musik brauch sich das Spiel auch nicht zu verstecken, man merkt wirklich das es ein Disney Spiel ist da die Musik genau so gut auch in ein Disney Film spielen könnte.

Ein weitere Pluspunkt sind die Synchronsprecher, sie haben alle Orginale Synchronsprecher der Serie zusammen getrommelt und für das Spiel sprechen lassen.
Die Character können sich auch sehen lassen, das Spiel hat sowohl neue Charakter wie Oswald und seine Freundin Ortensia,den Mad Doctor und Gus, welcher der Anführer der Gremlins ist welche so etwas wie die Techniker der von Wasteland sind. Wasteland ist die Welt der vergessenen und Verstossenen Disney Charakter und Handlungsort des Speiel. Aber auch Standart Disney Figuren wie Donald und Goofy.

Ist all das jedoch genug um ein gutes Spiel zu machen?

Ja und Nein.

Das Spiel macht wirklich Spass, hat einprägsamme Charaktere ,ein für den Preis eine sehr lange Spielzeit, welche nicht zuletz durch das einsammeln von Secrets zu stande kommt, und zudem eineTop Notch Vertonung.

Auf der anderen Seite der Medalie ist jedoch das Multiplayer und die mit unter großen Framerate Einbrüche.

Das Spiel empfehle ich dennoch allen Fans von Jump and Runs und/oder Fans von Disney Filmen.

Ich gebe den Spiel 3 Sterne da das Problem mit Framerate wirklich nicht hätte sein müssen.